Jahresrückblick 2014

Fur einen noch jungen Verein konnen wir auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zuruckblicken.

Das Jahr begann fur mich als Vorsitzende persönlich nicht gut. Direkt im Januar hatte ich in Tansania einen Unfall. Aufgrund der schlechten Versorgung in einem Krankenhaus in Arusha wurde es schlimmer und ich bekam einen Wundbrand. Doch ich hatte Glück im Unglück, denn Tumsifu mein Mitarbeiter in Tansania brachte mich in das ca. 160 km entfernte Fame nach Karatu, wo ich direkt operiert und anschließend gut versorgt wurde.

Trotz dieser widrigen Umstände konnten wir bis zu meiner Abreise im März mit „Fundis“ (Handwerker) noch zwei Securityhäuser und einen Store auf dem Grundstück errichten.

Das Baumaterial, die Ziegel, wurden in der Nähe unseres bereits 2012 errichteten Brunnenprojektes hergestellt, welches ich regelmäßig während meinen Aufenthalten besuche. Mit Freude stellte ich fest, dass dort im nahen Umfeld schon einige kleine Häuser errichtet wurden. Der Brunnen mit Solarpumpe zeigt inzwischen seine Wirkung.

Leider ist das Wasser dort immer noch nicht zum Trinken geeignet, doch wird an einer Lösung gearbeitet . Die Menschen dort freuen sich und nutzen das Wasser inzwischen auf vielfältige andere Weise.

Zurück in Deutschland wurde ich direkt von Christian und Simone Jonas (Küchenwelt Jonas) angesprochen, da Beide gerne etwas Gutes für den Verein und unser Projekt „Krankenstation“ tun wollten.

Zusammen haben wir dann mit viel Energie in der Küchenwelt Jonas unter dem Motto „Wir räumen für eine Krankenstation in Afrika“ diesen Tag vorbereitet und am 6.September durchführen können.

Es war ein toller Tag, mit afrikanischem Bazar, eigens in einem dortigen Küchenbereich zubereitetem afrikanischem Essen und Live Musik mit Pape Seck und der Truppe Kalebasse aus Nöthen.

Als Spende aus dieser Aktion erhielten wir von den Eheleuten Jonas einen Betrag in Höhe von 10.000,-- € über den wir uns sehr freuten, da es hilft den Bau der Krankenstation sobald als möglich zu beginnen.

Fast zeitgleich sprach Hannes Schöner, Bassist der Höhner, mich an um etwas echt Großes zu machen und noch mehr Spenden einzufahren. So wurde die Idee des „Konzert für Afrika“ gemeinsam geboren und am 17.10.2014 in der Gerlach Halle in Bad Münstereifel verwirklicht. Schöner/Streifling, Brings, Kasalla, Querbeat, viele bekannte Musiker die ad hoc zusagten dabei zu sein, haben dazu beigetragen, dass die Halle gefüllt war und es ein toller Erfolg war. Es wird sicher noch lange darüber gesprochen. So wurde uns dann von Hannes Schöner und Jens Streifling offiziell zum Jahresende ein Scheck in Höhe von 7.000,-- € als Spende überreicht.

Doch damit nicht genug. Unermüdlicher Einsatz und Bemühung um Sponsoren meinerseits machte sich bezahlt. Die EUWAX Stiftung unterstützte uns zum dritten Mal großzügig mit 10.000,-- € und auch die Firma GS Computersysteme hat eine Spende in Höhe von 7.000,-- eingezahlt.

Somit ist es endlich machbar mit dem Rohbau zu beginnen, denn in Tansania ist hierfür soweit alles vorbereitet. Es ist vorab geplant eine externe Toilettenanlage mit einer Dusche auf dem Grundstück zu errichten, wobei der Aushub der Grube die hierfür notwendig ist, der größte Aufwand sein wird.

Da diese später das Abwasser der Krankenstation ebenfalls auffangen soll, ist dieser Aufwand erforderlich. Sie wird von Hand ausgehoben werden und wir hoffen sehr, dass wir nicht auf Felsen stoßen.

Die in Tansania eingetragene NGO, Lilo Upendo Foundation, wird die Arbeiten betreuen.

Außerdem freut es uns immer wieder, wenn der Verein Kinder finanziell unterstützen kann, damit diese eine gute Schulausbildung erhalten. Die Kosten einer Privatschule betragen ca. 600,-- € und können von bis zu 3 Sponsoren übernommen werden.

Bisher gibt es 2 Kinder, die eine durch den Verein unterstützte Schulausbildung erhalten.

Durch meinen Bericht wird sicher deutlich, wie sehr ich auf Hilfe und Unterstützung auch während meines Aufenthaltes in Afrika zwecks Überwachung, Kontrolle und Hilfestellung dort, angewiesen bin.

Daher freue ich mich sehr, dass sich ein neuer Vorstand mit 2 aktiven Personen konzipiert hat, die mich soweit ich das absehen kann, bereits seit einiger Zeit tatkräftig unterstützen.

Die nächsten Aktionen für das Jahr 2015 sind bereits in Planung und ich freue mich auf deren Umsetzung.

Asante sana Ihre Lilo Langen Vorsitzende