Veranstaltungen

Konzerte 2010 - 2012


 

Das 3. Benefizkonzert am 31.8.12 im Kloster Schweinheim/ Euskirchen 

Mit grosser Tombola  Hauptpreis: BALLONFAHRT für 2 Personen und

afrikanischem Basar    Karten auch online !

 Plakat DIN A3 2012 verkleinert

Speisekarte Konzert Speisekarte Kalt Anfahrt
Speisekarte-Konzertk  Speisekarte-kalt Anfahrt

Das zweite Benefizkonzert am 2. April im Dorfgemeinschaftshaus Palmersheim/Euskirchen,Krebsgasse 38  

Karten auch online !

 

     
       
Plakat_aktuell    

Trommel und Tanzworkshop in Palmersheim mit Pape  Seck und

Mariama Diallo Wann: 01.04.-03.04.2011

Wo: Dorfgemeinschaftshaus Palmersheim,

Krebsgasse 38/Ecke Rodderbach,  53881 Euskirchen/Palmersheim

Zeiten Freitag:          18.30-20.00 Uhr Trommeln

Zeiten Samstag:        11.30-13.00 Uhr Trommeln
13.00-14.30 Uhr Tanzen

Zeiten Sonntag:        11.00-12.00 Uhr Kindertrommeln
12.30-14.00 Uhr Tanzen

Kosten:                     Trommelkurs (Fr+Sa) 30,00 Euro

Tanzkurs (Sa+So) 40,00 Euro

Kindertrommeln (So) 15,00 Euro

Pape Samory Seck ♫ Markusstraße 28 ♫ 53129 Bonn ♫

www.papesamoryseck.deDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

0049 228 659038 ♫ 0049 163 1917844

Pape Samory Seck stammt aus der bekannten senegalesischen           “Griot Familie“ Seck und wuchs in der Hauptstadt Senegals,              (Dakar) im bekannten Musikerviertel Pikine auf.

       
       

Das erste Benefizkonzert
"EIFEL hilft Afrika"

   

Trommelworkshop
mit Pape Samory Seck

Plakat Benefizkonzert     Trommelworkshop Euskirchen
       
     

Pape Samory Seck

stammt aus der bekannten senegalesischen „Griot Familie“ Seck und ist mit vielen Instrumenten wie z.B. Djembé, Djoun Djoun, Sabar, Serouba, Bougarabou, Asico und Tama (Talking Drum) vertraut.

Seit 1997 lebt er in Deutschland und gilt als einer der besten Perkussionisten afrikanischer Rhythmen.

In seinen Kursen, Konzerten und Workshops ist es Ihm besonders wichtig den Menschen einen Einblick in die ausdrucksstarke Kultur des Senegals zu gewähren.

Pape lehrt nicht nur gängige, für Europäer leicht zu verstehend Rhythmen und Tempi, sondern gerade die traditionellen Stücke.