KONZERT FÜR AFRIKA mit jede Menge kölscher Musik am 17. Oktober 2014 in Bad Münstereifel



Von Daniela Decker / 23. September 2014

Köln/Bad Münstereifel-   Mit einem Benefizkonzert wollen die beiden HÖHNER Mitglieder Hannes Schöner und Jens Streifling mit ihrem musikalischen Projekt „Schöner & Streifling“ am 17. Oktober 2014 die Hilfsorganisation „Upendo Tansania“ und das neuste Projekt der Münstereifeler Architektin Lilo Langen unterstützen. In der mehr als 1400 Meter hoch gelegenen Kaffee-Region Arusha (Tansania) möchte ihre Organisation ein kleines Krankenhaus bauen, denn neben dem Mangel an sauberem Wasser und dem Fehlen von Bildungschancen, fehlt vor allem medizinische Betreuung. Noch heute sterben in Afrika Kinder an Krankheiten wie Masern, Diphterie, Malaria (60.000 Tote pro Jahr alleine in Tansania), Typhus oder an AIDS. Mit dem Bau des Krankenhauses hätten die rund 4000 in Arusha lebenden Menschen erstmals ärztliche Betreuung in erreichbarer Nähe.

„Upendo“    

Auf Kisuaheli bedeutet „Upendo“ Liebe und Nächstenliebe. Daher trägt auch die Hilfsorganisation von Lilo Langen diesen Namen. Wie es zur Gründung des Vereins gekommen ist, erzählt die engagierte Architektin im Interview bei Nachrichten.net „Köln“

Frau Langen, was hat Sie bewogen, gerade eine Hilfsorganisation für Afrika und im speziellen für die Region Arusha zu gründen?

Lilo Langen: „Meine erste Reise nach Afrika 2005 war eine Studienreise durch die Nationalparks vom feinsten. Aber außerhalb der Parks sah man die Armut und das Elend der Menschen. Was mein Herz besonders berührt hat, sind die großen Kinderaugen, die mich einfach nicht mehr losgelassen haben“.

Nicht jeder, der in Afrika war, gründet eine Hilfsorganisation. Was war für Sie der ausschlaggebende Punkt?

Lilo Langen: „Zwischen meiner ersten Reise und der Gründung des Vereins 2011 liegen weitere Reisen und quasi private Hilfeleistung von mir. Ich habe im Dorf ohne Strom und Wasser bei einer Familie gewohnt. Die Wärme und die Herzlichkeit, die mir da entgegen gebracht wurde und die Kinder, die immer um mich herum waren, die haben dazu beigetragen wieder zukommen - und so ist eine ganz enge Bindung zu der Familie entstanden. Als dann 2008 plötzlich die Mutter verstarb, weil es nicht schnell genug ein Auto gab um sie in eine Krankenstation zu bringen, sondern erst nach einem halben Tag, das war für mich der ausschlaggebende Punkt – Lilo, da musst du helfen, da baust du eine Krankenstation. Aus dem Bau der Krankenstation sind erstmal kleinere Projekte geworden“.

Was war denn das erste Projekt, was sie verwirklicht haben?

Lilo Langen: „Das erste Projekt war der Bau eines Brunnens. Ich bin dann mit einer kleinen Summe vom Roten Kreuz und einer sechsmonatigen Auszeit von meinem Job wieder nach Afrika. Denn, wenn schon mal sauberes Wasser vorhanden ist, werden auch weniger Menschen krank“.

Der Brunnen sollte aber nicht das einzige Projekt bleiben, welche folgten?

Lilo Langen: „Das nächste Projekt war, einen geeigneten Raum anzumieten, wo die Kinder zu Schule gehen konnten. Bis dahin wurden sie unter einem Baum bei jedem Wetter unterrichtet und waren mit Parasiten und Insektenstichen übersät. Als wir diesen Raum gefunden hatten, stand auch schon das nächste Projekt an: Schulbänke. Diese habe ich dann vor Ort bauen lassen. Als sich herumgesprochen hatte, da ist eine Weiße, die hilft uns, wurden aus den anfangs 22 Kindern schnell 78 Kinder“.

Neben den vielen in Anführungszeichen „kleineren“ Projekten, die bis 2014 folgten, haben sie aber nie den Bau einer Krankenstation aus den Augen verloren. Um diese Krankenstation bauen zu können, müssen viele Spendengelder gesammelt werden. Unter anderem mit dem KONZERT FÜR AFRIKA am 17. Oktober 2014 in Bad Münstereifel. Wie entstand die Zusammenarbeit mit „Schöner & Streifling“ und „Upendo“?

Lilo Langen: „Hannes Schöner kenne ich persönlich, wir wohnen im gleichen Ort und er hat uns bereits bei einem Benefizkonzert 2010 musikalisch unterstützt. Da er das Projekt toll findet und weiß, wie schwer es ist an Gelder zu kommen - für den Bau der Krankenstation brauchen wir rund 200.000 Euro - schlug er mir die Idee des Konzertes für Afrika vor. Diese Summe können wir natürlich nicht alleine mit dem Benefizkonzert reinholen, aber wir hoffen zusammen mit Sponsorengeldern und einer Stiftung, die uns schon seit Jahren unterstützt, die benötigten 40.000 Euro für den Rohbau zusammenzubekommen“.

Das Konzert steht unter dem Motto „Schöner/Streifling“ und Freunde. Welche Künstler konnten die beiden für das Konzert motivieren?

Lilo Langen: „Zu den Freunden zählen Tommy Engel & Jürgen Fritz, Peter und Stephan Brings von „Brings“, Bastian und Ena von der Kölner Gruppe „Kasalla“, der bekannte Jazz-Trompeter Hans- Peter Salentin, Querbeat, „Wilmas Pänz“, Walter Schulte-Ontrop und viele andere Musiker. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat der Landrat des Kreises Euskirchen Günter Rosenke übernommen“.

Für alle, die gerne zum Benefizkonzert kommen möchten, was kosten die Karten und wo sind diese erhältlich?

Lilo Langen: „Die Karten kosten im Vorverkauf 22,00 und an der Abendkasse 25,00 Euro und sind   unter http://www.ticket-regional.de, www.tvtickets.de  und den bekannten Vorverkaufsstellen in Bad Münstereifel und bei SVE in Euskirchen erhältlich“.

Wenn wir das Interesse bei einigen Lesern geweckt haben sollten, wo kann man sich über die Hilfsorganisation „Upendo“ informieren, spenden oder gleich Mitglied werden?

Lilo Langen: „Alle Informationen zu unserem Verein findet man auf unserer Hompage http://www.upendo-tansania.de/ Uns ist es sehr wichtig, all unseren Sponsoren, Spendern und Interessierten zu zeigen, was wir mit den Spendengelder vor Ort umsetzen. Wir schauen genau hin, damit das Geld nicht in falsche Kanäle kommt. Und ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Künstlern, die sich am 17. Oktober für unser Projekt einsetzen, uns unterstützen, ganz herzlich bedanken. Das ist einfach toll und die kölschen Töne werden das Kind schon schaukeln – vielen Dank!“



                                  KONZERT FÜR AFRIKA
                    Benefizkonzert zugunsten des Upendo-Tansania e.V.
                              „Schöner/Streifling“ und Freunde

Termin: 17. Oktober 2014
Beginn: 20.00 Uhr / Einlass: 18.00 Uhr
Ort: Heinz-Gerlach-Halle in Bad Münstereifel
Eintritt: 22,00 Euro zzgl. VVK-Geb. / Abendkasse: 25.00 Euro

Tickets sind erhältlich unter http://www.ticket-regional.de und den bekannten Vorverkaufsstellen in Bad Münstereifel und bei SVE in Euskirchen.

Quelle: www.nachrichten.net