Hilfe für Tansania

(Foto: Zimmermann)

Bad Münstereifel - Ihre Hilfsaktionen für die bitterarmen Menschen in Tansania will die Bad Münstereifelerin Lilo Langen künftig in einem eigenen Verein bündeln. Seit drei Tagen ist der Verein „Die Eifel hilft Afrika - Upendo Tansania e.V.“ beim Amtsgericht Euskirchen eingetragen. Und schon unterstützt die Grundschule Bad Münstereifel die Aktion für ein Brunnenbauprojekt in der Nähe der tansanischen Metropole Dar Es Salaam mit einem Sponsorenlauf. Der soll am Samstag, 28. Mai, unter dem Motto „Laufen für Afrika“ stattfinden, wie Lilo Langen jetzt der Rundschau erklärte. Dem neuen Verein „Upendo Tansania“ gehören bereits zehn Mitglieder an, Agnes Schmitz und Hans-Josef Berzheim aus Nöthen bilden zusammen mit Vorsitzender Lilo Langen das Vorstandsteam. In Tansania will Langen, die in den nächsten Tagen wieder zu einem längeren Aufenthalt nach Ostafrika startet, ebenfalls einen Verein gründen, der als so genannte „NGO“, also als nicht der Regierung angehörende Hilfsorganisation, eine Schule und einen Brunnen bauen will.

Im Gepäck hat sie 32 Barbiepuppen für die Mädchen der Schulklasse sowie 28 Spielzeugautos für die Jungs. Lehrer Edwin Paulinus wartet dort, um mit Lilo Langen weitere Schritte zu besprechen.

www.eifel-tansania.de